Neue Version 21.3.1

Changelog & Informationen zu den Neuerungen

Neue Version 21.3.1

Beitragvon Rafael Camino » Mi 17. Nov 2021, 11:01

Ab sofort steht die Version 21.3.1 im Downloadbereich auf http://www.selectline.ch zur Verfügung.

=======================================================
PROGRAMMÜBERGREIFEND
=======================================================

Archivierung
-----------------------------------------------------------------------------
  • Beim DATEV Fibu-Export mit der Option 'Kassenbelege einzeln' werden die Belege jetzt in in den Dateien EXTF_Buchungsstapel_NNNN.zip gespeichert. [Vorgang 112556]
  • Wenn man versucht, mit dem PDF-Creator ein PDF mit allen Folgeformularen mit dem Druckziel Datei oder E-Mail zu erstellen und man die Formulare gleichzeitig in die Ablage archivieren will, kommt eine Meldung, dass dies nicht unterstützt wird. In diesem Fall muss die Archivierung händisch gestartet werden.

Benutzerverwaltung, Passwörter, Rechte
-----------------------------------------------------------------------------
  • Beim Anlegen eines neuen Benutzers oder einer neuen Rolle bzw. beim Entfernen einer Rollenzuordnung werden bei der Auswahl von "Alle Rechte" auch die Optionsrechte für Benutzer abmelden erlaubt ("Andere Benutzer abmelden", "Abmeldung ablehnen").

Dashboard
-----------------------------------------------------------------------------
  • Das Laden des Dashboards funktioniert wieder korrekt. [Vorgang 111024]
  • Parameter werden beim Export eines Dashboards in eine Excel-Datei wieder korrekt übernommen. [Vorgang 215449]
  • Eine Situation beim Export von Dashboards nach Excel mit fehlenden Parametern wurde behoben. [Vorgang 215449]
  • Das Laden der Daten für Dashboards, wenn der SQL-Server-Benutzer Sonderzeichen enthält, wurde verbessert. [Vorgang 106490]

Datensicherung
-----------------------------------------------------------------------------
  • Die Verzeichnisvorgaben beim Laden einer Datensicherung bietet nun auch den "Downloads"-Ordner an.

DATEV-Schnittstelle
-----------------------------------------------------------------------------
  • Der Adressexport beinhaltet nun immer die Zahlungsbedingungen und Bankverbindungsinformationen. [Vorgang 113923]

DB-Checker
-----------------------------------------------------------------------------
  • Der DB-Checker wurde komplett überarbeitet und technisch aktualisiert.

Drucken
-----------------------------------------------------------------------------
  • Hat man im Dialog Druckausgabe einmal händisch das Ausgabeziel festgelegt, wird es bei Auswahl einer anderen Druckvorlage nicht mehr vom Programm korrigiert.
  • Der Druck von Tabellen mit Höhenabgaben in Langtexten funktioniert wieder korrekt. [Vorgang 114674]
  • Ein neuer Barcode-Typ "EAN-Code 13 mit Ruhezone" kann einem Format zugewiesen werden. Für diesen Barcode und den Barcode "Full ASCII Code 39" kann die Eigenschaft "Klartext anzeigen" aktiviert werden, wodurch beim Druck des Barcodes zusätzlich der Inhalt als lesbarer Text ausgegeben wird. Diese beiden Barcodes, sowie alle 2D-Barcodes können in 90°-Stufen (gegen den Uhrzeigersinn) gedreht werden. Das ist über die Eigenschaft Drehung in den Formatstammdaten festzulegen.
  • Bei der Auswahl von Formaten bei Textplatzhaltern werden nur noch Formate angeboten, die den Formattyp "Text" haben.
  • Der Druckausgabedialog wurde immer zentriert geöffnet, selbst wenn er sich laut Einstellung an der letzten Position öffnen sollte. [Vorgang 115015]
  • Beim Druck in eine Datei kann in Formelplatzhaltern durch Zuweisen eines Dateinamens zu einer der neuen Spezialvariablen (DateiHTML, DateiBMP, DateiJPEG, DateiPNG, DateiTIFF, DateiXLSX) das Ausgabeformat und das Ausgabeziel festgelegt werden. [Vorgang 58462]
  • Die Eingabemaske zur Erstellung selbstdefinierter Abfrageblöcke wurde um einen Hinweistext ergänzt, der den Anwender bei der Erstellung einer gültigen Formel unterstützt.

Fehlerprotokolle
-----------------------------------------------------------------------------
  • Bei der Nutzung des Barcodes "GS1 Data Matrix" werden jetzt Escape-Sequenzen innerhalb des Textes unterstützt, wie z.B. \F oder \<FNC1>. Bei Verwendung einzelner Backslash-Zeichen im Text müssen diese vom Anwender gedoppelt werden.
  • Die Platzhalter im Formulareditor werden jetzt farbig dargestellt. Im Kontextmenü gibt es eine neue Funktion "Platzhalterabstände korrigieren" Umsch+F7, die alle Platzhalter mit einem Leerzeichen Abstand im Formulareditor anordnet. Mit dem Schalter "Automatischer Zeilenumbruch" Alt+U lassen sich lange Zeilen virtuell umbrechen.
  • Ob bei der Druckvorschau der Rand angezeigt wird oder nicht, kann jetzt im Kontextmenü der Druckvorschau festgelegt werden und wird nicht mehr druckvorlagenspezifisch verwaltet. Die Einstellung der Sprache auf der Seite Parameter des Formulareditors wurde entfernt, da dieses Feature seit der Verwendung von Unicode nicht mehr gebraucht wird.

Komponenten
-----------------------------------------------------------------------------
  • Wenn ein Dialog mehrfach geöffnet wird, kann jetzt korrekt für jedes Fenster ein anderer aktiver Trichterfilter eingestellt werden. [Vorgang 217093]
  • Es ist nun möglich, nur mit der linken Maustaste die Tabs in der Fensterleiste zu verschieben. [Vorgang 114133]

Reorganisation
-----------------------------------------------------------------------------
  • Die Preisberechnung funktioniert auch korrekt, wenn die Mandantenwährung nicht in der Datenbank vorhanden war. [Vorgang 114074]

Toolbox
-----------------------------------------------------------------------------
  • Die maximale Anzahl von möglichen Extradialogen wurde erhöht durch zusätzliche Tabellenkürzel mit Zahlen, Umlauten und griechischen Buchstaben.
  • Beim Anlegen/Bearbeiten von Eingabeelementen auf der Extrafelder-Seite in Stammdialogen können Elemente vom Typ "Tabellenauswahl" um einen zusätzlichen Filter erweitert werden. Der Filter wird dabei als Kalkulatorausdruck angegeben und muss eine SQL-Bedingung als Ergebnis zurückliefern. Mit Hilfe von Parametern kann hier auf verschiedene Werte aus dem Dialog zugegriffen werden.
  • Es wurde eine Situation behoben, durch die im Maskeneditor bestimmte Felder auf den Adressen- und Personenmasken nicht auf inaktiv gesetzt werden konnten. [Vorgang 115332]

=======================================================
AUFTRAG
=======================================================

Belege
-----------------------------------------------------------------------------
  • Im Dialog, der die Überschreitung des Kreditlimits meldet, kann eine Option gesetzt werden, um dem Kunden eine Belegsperre zu geben. Dieses Feature muss mit der Einstellung "Aktion bei Kreditlimitüberschreitung" in den Mandanteneinstellungen auf der Seite Belege/Ausgangsbelege eingeschaltet werden. [Vorgang 9455]
  • In den Mandanteneinstellungen unter Belege/Ausgangsbelege lässt sich einstellen, ab welchem Belegtyp in der Belegkette die Prüfung auf eine Belegsperre des Kunden erfolgt. [Vorgang 10231]
  • Für Belege mit abweichendem Rechnungsempfänger erfolgt die Kreditlimitprüfung jetzt mit dem eingetragenen Kreditlimit am abweichenden Rechnungsempfänger. [Vorgang 34620]
  • Wurde aus einem Auftrag per Komplettbestellung oder geteilter Bestellung eine Bestellung generiert, wurde das Fibukonto von Zuschlagspositionen in der Bestellung nicht angepasst, wenn in der Zuschlagsdefinition eine Preisberechnung per Formel eingestellt war. [Vorgang 114012]
  • Die Belegfunktion "Preise neu bestimmen" berücksichtigt jetzt auch bei Zuschlägen die Optionen "Steuerschlüssel aktualisieren" und "Fibukonto aktualisieren". [Vorgang 114100]
  • In den Artikelstammdaten ist es möglich, als Zubehör einen Artikel zu wählen, der wiederum Zubehör besitzt. Diese Verschachtelungen werden jetzt auch bei Verwendung dieser Artikel in Belegen berücksichtigt. Für die Einsatz von verschachteltem Zubehör mit dem Einfügemodus "auf Nachfrage" in der Touchkasse 2 wird bei Verwendung der "Home"-Taste geprüft, ob das gewählte Zubehör selbst Zubehör besitzt und die entsprechende Auswahl angezeigt. [Vorgang 21525]
  • Wenn in der Projektverwaltung bzw. in den Ausgangsbelegen der Menüpunkt zum Aufheben der Zuordnung zum Projekt aufgerufen wird, muss zunächst ein Sicherheitsabfrage bestätigt werden, bevor die Zuordnung endgültig aufgehoben wird. [Vorgang 114534]
  • Im Dialog "Artikelinformation" kam es auf der Seite "Preise" zu falschen Preisanzeigen, sobald es Aktionspreise oder selbstdefinierte Preisgruppenpreise gab. [Vorgang 114727]
  • In der Belegdefinition kann bei selbstdefinierten Interessentenbelegen die Umsatzeigenschaft nicht mehr geändert werden und steht immer auf "kein".
  • Bei Handelsstücklistenhauptartikeln konnte es durch Positionsrundungen zu Differenzen zwischen dem Positionsgesamtpreis und dem Preisanteil der Position am Belegpreis kommen. [Vorgang 107843]
  • Beim Einfügen von auftragsdisponierten Zubehörpositionen in reservierenden Belegen konnte es zu fehlendem Zubehör führen, wenn für die Zubehörpositionen automatisch Bestellpositionen angelegt werden, für welche ebenfalls wieder Zubehör eingefügt wird.
  • Im Beleg auf der Positionsseite wird in der Tabelle der Belegpositionen jetzt auch eine Spalte mit dem Steuercode angeboten.
  • Im Beleg kann unter 'Maske anpassen' mandantenabhängig pro Quellbelegtyp ein Zielbelegtyp für die Übergabe festgelegt werden. Mit der Tastenkombination Ctrl+Alt+U lässt sich dann im Beleg die Übergabe starten.
  • In der Listenansicht des Belegdialogs kann die Sammelbelegerstellung über das Kontextmenü (Kontextbezogene Programmfunktionen/Sammelbelegerstellung starten) der oberen Tabellenansicht geöffnet werden. Der aktuelle Beleg ist anschliessend in der Sammelbelegansicht bereits markiert.
  • Das Speichern der Fälligkeiten innerhalb eines Zahlplans funktioniert wieder korrekt. [Vorgang 115353]
  • Bei der Verwendung von Fremdwährungen (abweichende Währung zur Mandantenwährung) innerhalb von Artikel-Lieferanten-Konditionen kam es u. U. zu Problemen bei der Berechnung des Preises für den günstigsten Lieferanten zum Tageskurs. Dabei wurden möglicherweise falsche Währungskurse zur Berechnung herangezogen. [Vorgang 115417]
  • Bei der Berechnung des Einzelpreise einer Belegposition in Kundenbelegen wird bei der Mandanteneinstellung Beleg/Preisfindung/Mengenrabatte in der Reihenfolge "Rabattgruppe, Artikel, Preis" die Rabattstaffel des Preises wieder berücksichtigt. [Vorgang 215742]
  • Beim Belegdruck mit dem Ausgabeziel "Datei" wurde der Druckstatus des Beleges nicht geändert, wenn beim Druck die Eigenschaft "PDF-MitFolgeformularen" aktiviert war. [Vorgang 217540]

CRM
-----------------------------------------------------------------------------
  • Es wurde eine Situation behoben, durch die eine bearbeitete Abteilung oder Funktion einer verknüpften Person/Adresse nicht korrekt am Hauptdatensatz aktualisiert wurde.
  • Die Aktualisierung von zur Auswahl stehenden Aktivitäten funktioniert wieder korrekt. [Vorgang 114028]
  • Die Bilder für eigene Kontaktarten werden wieder korrekt angezeigt.
  • Die Serienmail-Historie im CRM lässt sich wieder korrekt öffnen. [Vorgang 114296]
  • Eine Situation bei Extrafeldern mit dem Typ "Zeit" im CRM wurde behoben. [Vorgang 114501]
  • Der Menüpunkt "Einträge aus verknüpften Adressen anzeigen" für Journale wurde aus den Verkaufschancen und Kampagnen entfernt. [Vorgang 114754]
  • Ein ausgewählter Filter in der Filterliste der Journalübersicht zeigt nicht mehr zu viele Einträge an. [Vorgang 114810]
  • Die Feldlängen der Adressen-Felder "Abteilung" und "Funktion" wurden von 30 auf 80 Zeichen erhöht.
  • Der Vorgabewert für Erinnerungen in Journalen wird auch dann gesetzt, wenn Maskenänderungen vorhanden sind. [Vorgang 115318]
  • Die Kartenansicht wird wieder korrekt in der Umkreissuche angezeigt. [Vorgang 216323]
  • Links in E-Mails werden in einem vom System definierten Standard-Browser geöffnet. [Vorgang 115448]

Disposition
-----------------------------------------------------------------------------
  • Beim Anlegen von Werkaufträgen für auftragsdisponierte Artikel aus reservierenden Belegen ist die Auswahl eines Standortes nicht mehr möglich. Es werden die Standort- und Lagerinformationen aus der Position des reservierenden Beleges verwendet. [Vorgang 217301]
  • In der Auftragsdisposition wird die Sortierung der oberen Tabellenansicht (Belege) für den Druck der Disposition übernommen. [Vorgang 217007]

Lager
-----------------------------------------------------------------------------
  • Die Performance des Auslagerungsdialoges bei der Verwendung mit Seriennummer-Artikeln wurde verbessert. [Vorgang 97351]
  • Im Einlagerungsdialog wurden Mengen laut Lagerungsvorschlag falsch vorgetragen, wenn eine Chargennummer in mehreren Artikelpositionen verwendet wurde. [Vorgang 113959]
  • Wird in einem Lager mit Lagerplätzen die Anzahl der Lagerplätze geändert, dann bleiben die Eigenschaften der weiterhin vorhandenen Lagerplätze erhalten. [Vorgang 114932]
  • Die aktuellen Bestände von neuen Zeilen in den Lagerdialogen werden nur noch angezeigt, wenn alle Artikeldaten vorliegen (Serien-/Chargennummer, Preismenge, Verfallsdatum). [Vorgang 115432]

Leistungserfassung
-----------------------------------------------------------------------------
  • Beim Verrechnen von Leistungen in Nichtumsatz-Projektbelegen erhält der entstehende Beleg den im Projekt hinterlegten abweichenden Rechnungsempfänger. [Vorgang 111237]
  • In der Leistungserfassung wurde das Anlegen/Bearbeiten und Löschen von Journalen ergänzt. Im Zusatzmenü (F12) des Erfassungsdialoges wurde dazu ein neuer Menüpunkt "Journal" (F8) eingefügt, der einen eigenständigen Dialog zur Anzeige der Journale zu einer Leistung öffnet. Beim Wechseln der Datensätze in der Leistungserfassung wird die Anzeige der Journale automatisch aktualisiert.

RMA
-----------------------------------------------------------------------------
  • In den Lieferanten-RMA-Vorgängen kam es teilweise zu Aktualisierungsproblemen bei der Offen/Erledigt-Anzeige nach Umschalten des Status für alle Positionen.
  • In den RMA-Einstellungen für die Belegzuordnungen der Kundenseite kann jetzt ein "bevorzugtes" Lager hinterlegt werden, ebenso für die Belegzuordnungen der Lieferantenseite für Artikel- sowie Folgeaktionen. Wird dieses Lager gefüllt, wird es bei der Belegerstellung berücksichtigt und hat Priorität vor dem Ziellager der RMA-Position

Stammdaten
-----------------------------------------------------------------------------
  • In der Legende der Kunden- bzw. Lieferantenstammdaten richtet sich der Erledigt-Status von Umsatzbelegen nur noch nach dem Status des Offenen Posten. [Vorgang 217249]
  • Auf der Seite Preise im Dialog Artikelinformationen wurde der Aktionspreis nicht angezeigt.
  • Für die Einkaufskonditionen in den Artikel-Stammdaten können auch Extrafelder vom Typ "Memo" angelegt werden.
  • Im Artikelstamm auf der Seite mit den Stücklistenartikeln wurden mehr Spalten mit Angaben zum Stücklistenartikel bereitgestellt, die mit dem Spalteneditor eingeblendet werden können.
  • Das Löschen einer Lieferadresse in den Stammdaten Kunden, Lieferanten oder Interessenten, die nicht als Standardlieferadresse festgelegt ist, wird die Zuordnung der aktuellen Standardlieferadresse nicht mehr entfernt. [Vorgang 114745]
  • Beim Anlegen von Alternativartikeln im Artikelstamm auf der Seite Verkauf/Alternativartikel werden Benutzervorgaben aus den Vorgabewerten berücksichtigt. [Vorgang 114703]
  • Beim Verlassen eines Eingabefeldes mit einer IBAN-Nummer werden vorhandene Leerzeichen automatisch aus der Nummer entfernt.
  • Bei der Erfassung von Staffelpreisen werden die Preise jetzt nicht mehr entsprechend der in den Mandanteneinstellungen auf der Seite Artikel hinterlegten Nachkommastellenanzahl gerundet. [Vorgang 115071]
  • Wird durch einen Eingangsbeleg eine Einkaufskondition geändert und hat der Eingangsbeleg eine andere Mengeneinheit als die bisherige Einkaufskondition, werden die Mindestbestellmenge und die Losgrösse der Einkaufskondition auf die neue Mengeneinheit angepasst. Neue Einkaufskonditionen erhalten standardmässig als Losgrösse den Wert 0. [Vorgang 115188]
  • In den Stammdaten Kunden/Lieferanten lassen sich auf der Seite "Statistik" die Spaltenbreiten der Tabelle jetzt mit dem Mausklick breiter bzw. schmaler ziehen. [Vorgang 115255]

Versand
-----------------------------------------------------------------------------
  • In der Tabelle "Pakete" in den Belegen werden jetzt sowohl die aus dem Beleg versendeten Pakete angezeigt, als auch die, die in einem Vorgängerbeleg versendet wurden. Mit einem Legendeschalter lassen sich die Pakete aus den Vorgängerbelegen ausblenden.

=======================================================
RECHNUNGSWESEN
=======================================================

Anlagenbuchhaltung
-----------------------------------------------------------------------------
  • In der Anlagenbuchhaltung werden beim "Buchungen erstellen" keine aus Vollabgängen resultierenden Buchungsdifferenzen für zurückliegende Perioden mehr exportiert, wenn in den Mandanteneinstellungen die Option "Buchwerte ganzzahlig runden" aktiviert ist. [Vorgang 106623]
  • Während des Fibu-Exports für Anlagen werden keine Fragen zum Periodenabschluss mehr angezeigt.
  • Anlagen, die mit der Option "ohne Abschreibung" angelegt wurden, können jetzt gelöscht werden. [Vorgang 114121]
  • Vollabgänge, die über die Verarbeitung des Anlagen-Stapels angelegt werden, beachten jetzt die Option "Buchwerte ganzzahlig runden". Somit wird keine erneut zu buchende Differenz erzeugt. [Vorgang 114339]
  • In der Anlagebuchhaltung wird nun auf der Seite "Erweitert" der Name des Kreditors korrekt angezeigt, wenn im Kreditor nur die Firma erfasst wurde. [Vorgang 115602
    ]

Auswertungen
-----------------------------------------------------------------------------
  • Wird in abgeschlossenen und wieder eröffneten Perioden gebucht, wird beim erneuten Periodenabschluss dieser Periode eine Meldung und allenfalls ein Protokoll über die erfassten Buchungen ausgegeben.
  • Eröffnungskonten mit einem Saldo von Null werden in der Auswertung "Summen und Salden" nicht mehr ausgewiesen. [Vorgang 114351]
  • Vorverarbeitungen von Fremdwährungssalden werden jetzt korrekt in der Summen-Salden-Liste ausgewiesen. [Vorgang 114918]
  • In der Auswertung "Bilanz" werden jetzt nach dem Wechsel von Druckvorlagen in der Bildschirmansicht oder beim Speichern der Auswertung die alphanumerischen Gliederungen (A, B, C) korrekt von A beginnend ausgegeben. [Vorgang 115357]
  • In der Auswertung "Bilanz" werden jetzt die Salden der Gruppen "Sonstige Vermögensgegenstände" und "Sonstige Verbindlichkeiten" bei deaktivierter Option "Kontennachweis" ausgewiesen. [Vorgang 115349]
  • Beim Ausziffern von Buchungen per Doppelklick wird wieder die Anzeige der Salden und der Schalter "Ausziffern" wieder korrekt aktualisiert.

Buchen
-----------------------------------------------------------------------------
  • Nachlässe die beim Bezahlen von OPs über die OP-Verwaltung erzeugt werden, werden nun als Detailbuchung markiert.
  • Buchungen mit jahresübergreifendem Leistungsdatum, die kombinierte Erwerbssteuer-/Vorsteuerkonten ansprechen, erzeugen nun korrekte Umbuchungen im Vor-/Folgejahr. [Vorgang 112163]
  • Das Dialogbuchen unterstützt nun das Festhalten der Periode. [Vorgang 107742]
  • Beim Erfassen von Sammelbelegen werden nach Betätigen der Taste ESC die Eingaben erst nach Bestätigung einer entsprechenden Abfrage verworfen.
  • In der Anzeige Buchen/Datenblätter/Kontenblatt erfolgt jetzt die Anzeige des Laufenden Saldos korrekt. [Vorgang 114796]
  • Im Kontendatenblatt stehen jetzt auch die Felder "Kostenstelle" und "Kostenträger" zur Verfügung.
  • Der Schnell- und Suchzeilenfilter in der Positionsübersicht der Buchungsstapel funktioniert jetzt wie erwartet. [Vorgang 114784]
  • Der aktivierte Datenaustausch führt nicht mehr zu Meldungen beim Anlegen von Buchungen.
  • Eine Zugriffsverletzung beim Aufrufen der OP-Liste mit Extrafeldern während des Anlegens einer Buchung wurde behoben. [Vorgang 115739]

Kostenrechnung
-----------------------------------------------------------------------------
  • Die Kostendaten können nicht mehr bearbeitet werden (Kostenrechnung / Kosten erfassen), wenn ein anderer Benutzer den zugehörigen Buchungssatz, oder die selben Kostendaten bearbeitet.
  • Die Kosteninformationen für Skontopositionen werden nun auch bei Rechnungen mit steuerfreien Positionen korrekt übernommen.

Stammdaten
-----------------------------------------------------------------------------
  • Es wurde ein neuer Assistent geschaffen, mit dessen Hilfe einzelne Anpassungen an den Daten des Produktivmandanten aufgezeigt werden. Zudem wurde ermöglicht, einzelne Aktualisierungen pro Datensatz zu deaktivieren.
  • Bei aktivierter Option "Neue Stammdaten hinzufügen" und "Kontenbezeichnung aktualisieren" wird nach dem erfolgten Jahreswechsel die Datenaktualisierung geöffnet. Alle potentiellen Änderungen können so aktiviert oder deaktiviert werden.
  • Die Datenaktualisierung wurde um eine Funktion erweitert, mit der Abschreibungsarten hinzugefügt werden.
  • In den Steuerschlüsseln wurde die Option "Individueller Steuerschlüssel" eingefügt. Steuerschlüssel mit dieser Option werden in der Datenaktualisierung nicht berücksichtigt.
  • Im Anschluss an die Datenaktualisierung erfolgt eine umfangreiche Protokollausgabe aller aktualisierten und nicht berücksichtigter Datensätze.
  • Vor der Datenaktualisierung kann nun eine Datensicherung ausgeführt werden.
  • Bestehende Kontenpläne können optional aktualisiert werden.
  • Unter Stammdaten / Konten wurde die Sichtbarkeit der Komponenten beim Start des Dialogs überarbeitet.
  • In den Stammdaten der Konten können nun die Fremdwährungssalden wieder aufgerufen werden. [Vorgang 114521]
  • Eine Situation, dass ein Budget in einem falschen Konto hinterlegt wird, wenn ohne manuell zu speichern das Konto über das Eingabefeld "Konto" gewechselt wird, wurde behoben. [Vorgang 115178]
  • In einer österreichischen Installation ist die Option "zusätzlicher Bewertungskreis" nicht verfügbar. [Vorgang 87759]

=======================================================
LOHN
=======================================================

Abrechnung
-----------------------------------------------------------------------------
  • Nachzahlungen und Nachzahlungen Vorjahr werden jetzt im Auszahlungsmonat berücksichtigt (DTA, ISO20022, Vergütungsauftrag, Buchungsliste, Fibu-Export). Bei der Auswahl "Alle" werden die Nachzahlungen und Nachzahlungen Vorjahr jetzt mit einbezogen. [Vorgang 214444]

Auswertungen
-----------------------------------------------------------------------------
  • Die Auswertung Lohnabrechnung (Auswertung -> Journal -> Lohnabrechnungen sowie aus dem Abrechnungsassistenten) zeigt jetzt die korrekten Auszahlungsinformationen für Nachzahlungen ins Vorjahr an.

Quellensteuer
-----------------------------------------------------------------------------
  • Wenn die Quellensteuer für das Jahresmodell nicht berechnet werden kann, weil für Stundenlöhner im ersten Abrechnungsmonat der Bruttolohn 0,00 ist (Menge ist wegen fehlender Arbeitszeit 0,00), wird jetzt im Fehlerprotokoll der Abrechnung ein entsprechender Hinweis zur Bearbeitung angezeigt. [Vorgang 216239]

swissdec
-----------------------------------------------------------------------------
  • Die Viewgen-Komponente wurde auf die aktuelle Version 2021.02 aktualisiert.

=======================================================
MOBILE ANWENDUNGEN
=======================================================

SelectLine API
-----------------------------------------------------------------------------
  • Der Standardwert für das Abrufen von zusätzlichen Informationen zu einem Artikel wurde geändert. Nachdem der Standard nun seit der Version 20.3 temporär den Wert "AdditionalFields.ArticleDescriptions" betrug, wurde er zu dem Wert "AdditionalFields.None" korrigiert.
  • Wird ein Beleg über die SelectLine API angelegt oder aktualisiert, so wird nun vor diesen Aktionen auf eine Belegsperre des Geschäftspartners geprüft und eine entsprechende Fehlermeldung zurückgegeben, ohne einen leeren Beleg zu hinterlassen. [Vorgang 109256]
  • Die Beschreibung des Feldes "Number" zu einem Kunden, Lieferanten und Interessenten wurde in der SelectLine API Hilfe optimiert. [Vorgang Github#102]
  • Die SelectLine API wurde um den Bereich der Sprachen erweitert, sodass verfügbare Sprachen und deren Übersetzungen abgerufen werden können. Für diese Funktionalität ist keine vorherige Anmeldung als Benutzer an der SelectLine API notwendig. Ausserdem gilt es zu beachten, dass die Übersetzungen programmbezogen zurückgegeben werden. Bisher sind nur die Übersetzungen zu den Programmen MDE und BDE verfügbar.
  • Die Verwendung der SelectLine API mit SQL-Servern, die Umlaute im Namen enthalten, ist nun möglich. [Vorgang GitHub#156]
  • Über die SelectLine API können nun Projekte einem Beleg zugeordnet werden, falls dieser noch keine solche Verknüpfung aufweist.

SelectLine BDE
-----------------------------------------------------------------------------
  • In der Lagerauswahl der BDE können jetzt auch Dimensionslager ausgewählt werden. [Vorgang 109326]
  • Ergebnisartikel, die eine Preismenge benötigen, können nun über BDE eingelagert werden.
  • Der Status eines Arbeitsschrittes wird korrekt gesetzt. [Vorgang 115177]
  • In der BDE werden inaktive Artikel korrekt angezeigt.

SelectLine MDE
-----------------------------------------------------------------------------
  • In MDE wird bei der Beleganlage das Warndreieck für zusätzlichen Informationen an den Positionen nur angezeigt, wenn es sich um ein Pflichtfeld handelt und dieses nicht gefüllt ist.
  • Im Artikelbestand kann nun auch nach GTIN, Hersteller-Artikelnummer, Referenz und Seriennummer/Charge gesucht werden.
  • In MDE ist der Storno-Button in Belegen nur sichtbar, wenn es bereits Positionen gibt.
  • Beim Erfassen einer Serien- oder Chargennummer wird der Artikel samt zugehörigem Lager, Preismenge und Verfallsdatum geladen.
  • In MDE lässt sich der Automatik-Modus in der Inventur gleich in der Hauptmaske aktivieren oder deaktivieren.
  • In MDE gibt es in der Inventur eine schnelle Möglichkeit, die letzte Erfassung zu korrigieren.
  • Alternativ zur Anmeldung per Benutzername und Passwort, kann nun die Anmeldung per Anmeldecode konfiguriert werden. Der Anmeldecode kann in der Mobile Passwortverwaltung festgelegt werden und wird als einziger Wert für die Benutzeridentifikation verwendet.
  • In MDE führt der "Zurück"-Button nicht mehr zwingend auf die Hauptseite zurück, sondern immer nur noch einen Schritt.
  • Bei Umlagern in MDE erhält das Ziellager den Fokus, wenn die Artikelsuche mit der Seriennummer vorgenommen wurde, da diese das Quelllager bereits setzt.
  • In der Inventur können GS1 Codes verwendet werden. [Vorgang 217439]
  • Zur Überprüfung, ob der Lagerbestand ausreichend ist, wird bei einem Beleg dessen Vorgänger der Packzettel ist, der Packbestand verwendet.
  • Die Belegsuche (über Artikel) ist per GS1 Code möglich. Alle Werte aus dem GS1 Code werden anschliessend in die Eingabemaske übernommen.
  • In MDE können API-Makros vor und nach dem Abschliessen eines manuellen Lagerungsbeleges ausgeführt werden.
  • Den aufgerufenen API Makros, vor und nach dem Anlegen einer Position, können alle Felder der Belegposition inkl. Extrafelder übergeben werden.
  • In MDE wird das Lager aus der Belegposition vorbelegt, es sei denn, in der Konfiguration wird explizit ein Vorgabelager angegeben.
  • In MDE kann die Artikelnummer für weiteren Lagerungen festgehalten werden.
  • Bei Auslagerungen von Artikeln mit Verfallsdatum steht nun auch eine Auswahlliste der im Bestand verfügbaren Daten zur Verfügung.
  • Der Wechsel der Dokumentenart durch die Konfigurations-Einstellung "switchDocumentMode" funktioniert wieder. [Vorgang 215820]
  • In MDE wird die Menge wieder korrekt aus dem GS1 gelesen und vorgetragen. [Vorgang 215513]
  • Die Standardsprache wird nun aus der Liste der vorhandenen Sprachen vorausgewählt. [Vorgang 215513]

SelectLine Mobile
-----------------------------------------------------------------------------
  • Beim direkten Anlegen von Belegen wird jetzt die Mengenformel für Zubehörartikel berücksichtigt. [Vorgang 88127]
  • Im Mobile-Manger gibt nur noch die SQL-Server-Anmeldung. [Vorgang 77408]
  • Belege können nun direkt über die Mobile Oberfläche angelegt und bearbeitet werden und sind sofort SelectLine Auftrag verfügbar. Dies ist optional und kann für jeden Benutzer eingestellt werden.
  • Das Recht zum Drucken von Belegen wird jetzt in Belegerfassung und Belegdetails korrekt berücksichtigt.
  • Bei der Belegübergabe werden gleichnamige Extrafelder für Belegposition und Artikel wieder korrekt aus dem Vorgängerbeleg übernommen. [Vorgang 114013]
  • In der Benutzerverwaltung wird für gesperrte Benutzer nach 24 Stunden wieder das entsperrte Icon angezeigt, um eine mögliche Anmeldung kenntlich zu machen.
  • Die Benutzerverwaltung für einen Mobile-Benutzer kann auch dann wieder aufgerufen werden, wenn der zugewiesene Mandant gelöscht wurde. [Vorgang 114254]
  • Der Positionstext ist jetzt für die Druckvorlage von Transferbelegen erfassbar.
  • Es ist jetzt über eine neue Einstellung möglich, bei der Belegerfassung nur die reine Unterschrift zum erfassten Beleg zu speichern.
  • Eine Handelsstückliste mit mehreren gleichen Artikeln kann wieder korrekt in einen Beleg eingefügt werden. [Vorgang 114593]
  • Es wurde eine Situation behoben, durch die für eine Handelsstückliste die Preise für die Unterpositionen falsch aufgeteilt wurden, wenn Preisstaffeln definiert sind.
  • Wenn bei einem Kunden oder Lieferanten keine Währung eingestellt ist, wird bei der Belegerfassung die Mandantenwährung gesetzt. [Vorgang 114689]
  • In der Übersicht der in Mobile erfassten Belege wurde die Möglichkeit für den Belegdruck hinzugefügt. [Vorgang 114991]
  • Kopf- und Fusstext werden für den Druck eines Transferbeleges bereitgestellt. [Vorgang 114989]
  • Bei der Administration eines gerade angemeldeten Benutzers werden Benutzereinstellungen zur Laufzeit aktualisiert. Wenn sich Rechte an einem gerade angemeldeten Benutzers durch einen Administrator geändert wurden, wird dieser Benutzer automatisch abgemeldet. [Vorgang 114650]
  • Lieferfristen werden nur noch bei Anlage von Belegen der Typen Angebot Kunde, Bestellung, Auftrag und Angebot Interessent auf das Tagesdatum aufsummiert [Vorgang 115434]
  • Eine Situation mit den Übersetzungen im Zusammenhang der E-Mail Einstellungen wurde behoben. [Vorgang 217413]

=======================================================
OPOS
=======================================================

Allgemein
-----------------------------------------------------------------------------
  • Der Dialog zum Zusammenfassen von OPs unterstützt nun auch das Sortieren und Filtern der OPs.

Bankassisten
-----------------------------------------------------------------------------
  • Die Buchungsprotokolle im Bankassistenten werden jetzt nach Datum sortiert gedruckt. [Vorgang 113556]

Fibu-Export
-----------------------------------------------------------------------------
  • Beim Buchen von Nachlässen im Fibu-Direkt-Export werden jetzt Kostenstellen und Kostenträger berücksichtigt, auch wenn sie nicht den entsprechenden Ertragskonten in den Stammdaten zugeordnet wurden. [Vorgang 215395]

Mahnwesen
-----------------------------------------------------------------------------
  • Der Ausgleich und das Zusammenfassen von offenen Posten berücksichtigt nun die Anpassung des skontofähigen Betrages.

OP-Verwaltung
-----------------------------------------------------------------------------
  • Der Skontoanteil von Einzelbelegen wird nun immer als eigener OP angelegt.
  • Können beim Verbuchen von Stapeln Teile eines Sammelbelegs nicht ausgeglichen werden, so werden nun falls möglich die restlichen OPs ausgeglichen.

QR-Rechnung
-----------------------------------------------------------------------------
  • Beim Erzeugen (Ausdruck) einer QR-Rechnung ohne Betrag (Belegsumme = 0,00) wird beim Erzeugen des QR-Codes kein 0.00 mehr für den Betrag verwendet. [Vorgang 216589]

Zahlungsverkehr
-----------------------------------------------------------------------------
  • In den Mandanteneinstellungen unter EZ-Verkehr ist die die Gruppe "Clearing-Nr. Postfinance" wieder sichtbar. [Vorgang 207910]
  • Im Fehlerprotokoll der Funktion "Zahlungslauf prüfen" werden jetzt die OP-Nummer und der OP-Beleg angezeigt. [Vorgang 216600]
  • Aktive Filter (Trichterfilter) bleiben auch bei mehrfacher Auswahl von Debitoren/Kreditoren beim Zufügen von offenen Posten im Zahlungsvorschlag erhalten. [Vorgang 111687]
  • Die Funktion "Bankverbindungen prüfen" wird jetzt auch für den Typ "QR-Rechnung" korrekt ausgeführt.
  • Die Version von Crealogix wurde auf 4.3.1.29 aktualisiert

=======================================================
PC KASSE
=======================================================

Allgemein
-----------------------------------------------------------------------------
  • Das Öffnen einer Kassenschublade ist jetzt auch über unter Windows eingerichtete Drucker möglich. Die "Druckerausgabe" läuft als normaler Druck über den Drucker-Spooler.
  • Über die Barentnahmen und -einlagen der PC-Kasse (Belegoberfläche) kann bei Verwendung der Funktion "Gutschrift bezahlen" die gewünschte Zahlungsart gewählt werden (analog "Rechnung bezahlen"). [Vorgang 112900]
  • Beim Zahlen von Rechnungen über die PC-Kasse werden vorhandene Skontoinformationen berücksichtigt und ggf. der Zahlbetrag angepasst. Über den Kassenabschluss erfolgt der Ausgleich des zugrundeliegenden Offenen Postens mit einer zusätzlichen Nachlassbuchung in Höhe des gewährten Skontos (für Mandanten ohne Rechnungswesenkopplung). [Vorgang 29847]

Touchkasse 2
-----------------------------------------------------------------------------
  • In der Touchkasse wird bei der Preisauskunft zusätzlich auch die Artikelnummer, sowie die Bezeichnung und der Zusatz des Artikels angezeigt.
  • Im Konfigurationsdialog der Touchkasse 2 kann jetzt eingestellt werden, dass sich der Kassiererauswahldialog öffnet, wenn bei geöffneten Touchkassenbildschirm in einer festzulegenden Zeitspanne keine Aktivität festgestellt wird.
  • Beim Kassenabschluss wurde eine Barentnahme nicht in der Summenbildung ausgewiesen. [Vorgang 115808]
  • Ändert man im Startdialog der Touchkasse2 die vorgeschlagene Zahlungsart, so wird der angezeigte Anfangsbestand wieder korrekt für die Kassensitzung verwendet. [Vorgang 115808]

=======================================================
PRODUKTIONSSTEUERUNG
=======================================================

Allgemein
-----------------------------------------------------------------------------
  • Bei Produktionsschritten gibt es nun bei Unterbrechungen eine 3. Option: "Nur Pausen".
  • Bei der Standardanmeldung in der Produktionssteuerung erscheint keine Meldung mehr, wenn das Passwort mehr als 20 Zeichen hat und der Login durchgeführt wird. [Vorgang 113981]

=======================================================
SETUP
=======================================================

Allgemein
-----------------------------------------------------------------------------
  • Auftrag und Produktionssteuerung können wieder korrekt per Gruppenrichtlinie installiert werden. [Vorgang 115145]
Rafael Camiño S., Senior Support, SelectLine Software AG, 9016 St. Gallen, support@selectline.ch
Benutzeravatar
Rafael Camino
 
Beiträge: 349
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 10:51
Wohnort: St. Gallen

Zurück zu Neue Versionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder