Verbuchung der Bezugsteuer

Verbuchung der Bezugsteuer

Beitragvon Andreas Kürsteiner » Do 31. Okt 2013, 11:14

Wenn im Ausland Dienstleistungen bezogen werden, müssen diese einerseits als Umsatz und daraus resultierende Steuer in der Ziffer 381 deklariert und als Vorsteuer unter der Ziffer 400 wieder in Abzug gebracht werden.
SelectLine bietet Ihnen hierfür den Steuercode 17 "Dienstleistungen an Empfang im Ausland" an, der lediglich bei der Aufwandsbuchung verwendet werden muss. Da die Bezugsteuer in Ziffer 381 und die Vorsteuer in Ziffer 400 ein Nullsummenspiel ergibt, finden KEINE physischen Buchungen statt, sondern die Berechnung erfolgt ausschliesslich mittels Formeln auf dem MWST-Formular. Sollte der Fall von Vorsteuerkorrekturen oder Vorsteuerkürzungen eintreten, empfehlen wir diese sowieso losgelöst davon über die Ziffer 415 bzw. 420 zu buchen und deklarieren.

Hier ein Buchungsbeispiel:

Lieferant XY aus Frankreich stellt uns für einen Programmierauftrag umgerechnet CHF 10‘000 in Rechnung.
Die Buchung lautet wie folgt:
4060 (Fremdarbeiten) / 2000 (Kreditoren CHF, Steuercode "17", CHF 10‘000.00.
Bei der Aufbereitung der MWST-Abrechnung werden nun automatisch von den CHF 10‘000.00 8% errechnet und in den Ziffern CHF 10‘000.00 Umsatz, CHF 800.00 Steuer deklariert und in der Ziffer 400 wieder CHF 800.00 als Vorsteuer in Abzug gebracht.
Andreas Kürsteiner, Support, SelectLine Software AG, 9016 St. Gallen, support@selectline.ch
Benutzeravatar
Andreas Kürsteiner
 
Beiträge: 302
Registriert: Mo 14. Okt 2013, 11:15
Wohnort: St. Gallen

Zurück zu Buchhalterische Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder