Kreditlimitprüfung in SelectLine-Auftrag

Kreditlimitprüfung in SelectLine-Auftrag

Beitragvon Nils Rusterholz » Do 9. Nov 2017, 19:38

Bei der Neuerstellung eines Belegs für einen Kunden, wird vorab eine Kreditlimitprüfung durchgeführt. Diese soll feststellen, ob die hinterlegte Kreditlimite des Kunden überschritten wird oder nicht.
Dabei prüft SelectLine-Auftrag die noch offenen Belege des Kunden und summiert dabei die einzelnen Beträge zusammen. Überschreitet die Gesamtsumme die Kreditlimite, wird anhand einer Dialogmeldung entsprechend daraufhingewiesen.

In den Mandanteneinstellungen unter "Belege/Ausgangsbelege/Verkauf" können Sie bezüglich der Kreditlimitprüfung individuelle Einstellungen definieren. Wurde nichts entsprechend eingestellt, wird automatisch unser „Standard“ verwendet.

Wichtig hierbei ist, dass dieser „Standard“ eigens erstellte Belegtypen bei der Prüfung nicht berücksichtigt, da das Programm an dieser Stelle nicht zuordnen kann, ob dieser Belegtyp zum „Standard“ gehört oder nicht.
Damit eigene Belege ebenfalls berücksichtigt werden, können Sie anhand unserer Standardbelegtypen festlegen, ab wann die Kreditlimitprüfung durchgeführt werden soll.

Ist der eigene Belegtyp beispielsweise nach dem Auftrag eingeordnet, stellen Sie die "Kreditlimitprüfung ab" auf "Auftrag" ein. Anschiessend wird auch bei diesem Belegtyp die Prüfung durchgeführt.

Bild
Nils Rusterholz, Support, SelectLine Software AG, 9016 St. Gallen, support@selectline.ch
Benutzeravatar
Nils Rusterholz
 
Beiträge: 127
Registriert: Do 2. Jul 2015, 08:29

Zurück zu Auftrag Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder