Preis neu bestimmen pro Artikel

Preis neu bestimmen pro Artikel

Beitragvon modellbahner » So 5. Jan 2014, 16:25

In den Belegen gibt es die Funktion "Preis neu bestimmen". Sehr nützlich wäre es, wenn man in den Stammdaten beim Artikel nach einer Preisanpassung alle Aufträge mit dieser Position (und nur diese!) aktualisieren lassen könnte. Gibt es da eine Möglichkeit?
Benutzeravatar
modellbahner
 
Beiträge: 21
Registriert: So 5. Jan 2014, 12:31

Re: Preis neu bestimmen pro Artikel

Beitragvon Rafael Camino » Di 7. Jan 2014, 18:33

Es gäbe mal die Möglichkeit via der Funktion "Preise neu bestimmen", zu finden in den Zusatzfunktionen des jeweiligen Beleges.

Da kann von von-bis Belege auswählen und die Preise neu rechnen lassen. Greift dann aber auf alle Artikel. Hat man zwei Artikel mutiert, werden beide berücksichtigt werden, ohne die Möglichkeit nur den einen, bestimmten Artikel, einzeln neu rechnen zu lassen.
Rafael Camiño S., Senior Support, SelectLine Software AG, 9016 St. Gallen, support@selectline.ch
Benutzeravatar
Rafael Camino
 
Beiträge: 298
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 10:51
Wohnort: St. Gallen

Re: Preis neu bestimmen pro Artikel

Beitragvon modellbahner » Do 9. Jan 2014, 08:18

Diese Möglichkeit ist mir bekannt - nützt mir aber nicht viel wenn ich zielgerichtet und möglichst schnell die Preise eines einzelnen Artikels aktualisieren will (weil ich ja nicht unbedingt weiss in welchen Belegen der Artikel überall verwendet wurde). Sieht also so aus, als müsste ich weiterhin jeden Beleg einzeln aktualisiern in dem der Artikel verwendet wurde.
Benutzeravatar
modellbahner
 
Beiträge: 21
Registriert: So 5. Jan 2014, 12:31

Re: Preis neu bestimmen pro Artikel

Beitragvon modellbahner » Mo 15. Sep 2014, 09:15

Wäre eine Implementation dieser Funktion in eine neue Softwareversion denkbar? Die Funktion an sich ist ja vorhanden, mann müsste nebst dem Beleg einfach auch noch den Artikel angeben können im Dialog.
Benutzeravatar
modellbahner
 
Beiträge: 21
Registriert: So 5. Jan 2014, 12:31

Re: Preis neu bestimmen pro Artikel

Beitragvon Rafael Camino » Mo 15. Sep 2014, 09:37

Schätze ich persönlich als unwahrscheinlich ein, da der Nutzen meiner Meinung nach sehr begrenzt wäre. Aber man weiss ja nie. :-)

Im "Normalfall" (nach Häufigkeit) verrechnet man Artikel gemäss den vereinbarten Konditionen, sprich was mit der Offerte unterschrieben wurde.

Eine Implementierung würde vermutlich eine Vielzahl von Optionen mit sich führen, wodurch es nicht einfach "eine" Funktion mehr ist. Ich denke da z.B. an Auswahl des/der betroffenen Belege(s), die Option "nur offene Belege" (was noch nicht in die Rechnung übergeben wurde), nur bestimmte Art der Artikel (Versand / Dienstleistung / Lagerartikel / Artikelgruppe) oder die Eingrenzung nach Datum von/bis und Kunde von/bis (evtl. hat sich nur ein Kundenpreis geändert).
Zusätzlich erschwerend kommt noch das Verhalten bei Lagerartikel hinzu. Eine Änderung des Preises wäre vermutlich auch eine Mutation des Lagerwertes? Wenn Artikel zu einem bestimmten Wert eingekauft wurden und nur die Hälfte davon wird durch die Funktion mutiert (weil nur diese sich in den betroffenen Beleg fanden), hat man unterschiedliche Werte. Nimmt man dann die Auslagerung zurück (Beleg löschen) ist der gleiche Artikel, bestellt am gleichem Orten zu den gleichen Konditionen, mit zwei verschiedene Werte am Lager. Ich kann mir vorstellen das hier schnell ein Durcheinander entstehen könnte..

Das sind alles Gedanken die sich das Produktmanagement dann machen müsste. Dies führt über kurz oder lang zur Überlegung ob der Aufwand nicht doch den Nutzen übersteigt. :\
Rafael Camiño S., Senior Support, SelectLine Software AG, 9016 St. Gallen, support@selectline.ch
Benutzeravatar
Rafael Camino
 
Beiträge: 298
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 10:51
Wohnort: St. Gallen


Zurück zu Auftrag Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder