eCommerce: Zeichenfolgen-/ Binärdaten würden abgeschnitten

eCommerce: Zeichenfolgen-/ Binärdaten würden abgeschnitten

Beitragvon Rafael Camino » Fr 11. Apr 2014, 10:20

Sollten Sie diese Meldung beim Einlesen einer XML-Datei erhalten, hat das meist damit zu tun, dass die maximale Anzahl an Zahlungsbedingungen angelegt wurde. Dies resultiert aus einen fehlerhafte oder nicht vorhandene <PaymentTerm>-Blöcke.

Jeder Auftrag ohne gültige Angabe legt eine neue Zahlungsbedingung an. Ab der Bedingung '99' hat der nächste Wert (100) zu viele Stellen und führt entsprechend zur Meldung "Binärdaten abgeschnitten".

Geben Sie im XML-File eine gültige ID für die Zahlungsbedingungen mit, und das Programm übernimmt die Werte von den Stammdaten. Genaueres und alle mögliche Parameter finden Sie in den Schnittstellen-Dokumentationen.

Die Minimalanforderung sieht folgendermassen aus:

<PaymentTerm>
<Number><![CDATA[XY]]></Number>
</PaymentTerm>

...wobei 'XY' natürlich durch die gewünschte ID ausgetauscht werden muss.
Rafael Camiño S., Senior Support, SelectLine Software AG, 9016 St. Gallen, support@selectline.ch
Benutzeravatar
Rafael Camino
 
Beiträge: 299
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 10:51
Wohnort: St. Gallen

Zurück zu Auftrag Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder